Select your country to display the correct information
Austria
INFOLINE  0041 840 888 555
logo
gravidanza
 

Austreibungsphase


In der Austreibungsphase wird das Kind geboren. Es handelt sich um den spannendsten und gleichzeitig anstrengendsten Moment der Geburt. Die Austreibungsphase dauert unterschiedlich lange, beim ersten Kind in der Regel länger (über eine Stunde). Der Körper erinnert sich an frühere Entbindungen, die Psyche weiß, was ihr bevorsteht, so daß es der Mutter leichter fällt, das Kind "loszulaßen".

Zwischen der Eröffnungsphase und der Austreibungsphase kommt es bei den meisten Geburten zu einer übergangsphase: Alles schweigt, es herrscht wie Stille vor dem Sturm. Das ist das erste Anzeichen. Die Gebärende verspürt darauf einen starken Druck auf das Rektum und den unwiderstehlichen Drang zum Preßen. Bei diesen heftigen Empfindungen übernimmt der Körper völlig das Kommando.

Manche Frauen kommen mit diesem Moment beßer zurecht, weil jetzt ihre aktive Mitarbeit gefragt ist. Durch Preßen, auch mit den Bauchmuskeln, bringen Sie Ihr Kind zur Welt. Anders als in der Eröffnungsphase konzentrieren sich die Gebärenden stärker auf das Drücken und weniger auf die Wehen.


Geburtßtellung


Vertrauen Sie Ihrem Instinkt, um die für Sie ideale Geburtßtellung zu finden. Dazu müßen Sie selbst ausprobieren, was für Sie am bequemsten ist. Für viele Gebärende ist Sitzen oder Kauern sehr bequem. Andere Frauen fühlen sich wohler beim Liegen. Heute gibt es verschiedene Alternativen - von einfachen Instrumenten bis zu raffinierten Technologien.
Page created on: 03/09/2012
Last modified on: 03/09/2012
 
Unsere Berater antworten gern und unverbindlich auf Ihre Fragen.
Für eine Kontaktaufnahme bitte hier     klicken
Schicken Sie Ihre Daten, werden Sie so bald wie möglich kontaktiert werden
Durch das Klicken auf "Senden" willige ich in die Bearbeitung meiner Daten durch Genico.